Unsere Natursauerteige

Mehl (Roggen oder Weizen) oder Schrot (Vollkorn) und Wasser braucht ein Sauerteig. Und Ruhe. Ganz viel Ruhe. Denn nur so bekommen unsere Brote ihren besonderen Geschmack.

Sauerteig entsteht durch spontane Gärung und Säuerung von Hefepilzen und Milchsäurebakterien, die im Mehl natürlich vorkommen. Des Weiteren wird durch diesen Prozess eine längere Frischhaltung und Lagerfähigkeit gewährleistet. Der Sauerteig reift zwischen 12 und 20 Stunden in einem Teigkessel, bevor er weiterverarbeitet wird. Teile davon werden dann als Anstellgut für neue Sauerteige verwendet. Wir ziehen täglich fünf verschiedene Natursauerteige zur Reife und lassen Ihnen dabei genügend Zeit.

Der richtige Umgang mit Natursauerteig ist einer der wichtigsten Geheimnisse des Brotbackens. Natursauerteige sind die Basis und das Geheimnis besonderer Qualität.

 

 

Echt für jeden etwas dabei

Ob unsere Klassiker, wie das Weinviertler Landbrot, knackiges Gebäck, Torten, Snacks, Plundergebäck oder Saisonelles - unser ganzes Geier Sortiment finden Sie unter Produkte.

Der Geier Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Geier Newsletter!

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail zur Bestätigung des Newsletters.