Wissenswertes

Echt

Brotwettbewerb 4x beste Bäckerei Ostösterreichs

Seit 2000 haben wir vier Mal am Internationalen Brotwettbewerb teilgenommen - jedes Mal haben wir es geschafft beste Bäckerei in Ostösterreich (Wien, Niederösterreich und Burgenland) zu werden. Darauf sind wir echt stolz, vor allem auf unsere Mitarbeiter, die maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Insgesamt wurden im Jahr 2016 44 Geier-Backwaren aus dem Stammsortiment ausgezeichnet, die Sie tagtäglich in unseren Fachgeschäften in Wien und Niederösterreich finden. Besonders stolz sind wir auf 17 Mal Gold, das ist unser neuer persönlicher Rekord! Darunter sind neun Brotsorten, fünf Gebäcke und drei Plundergebäcke.

 

Die ausgezeichneten Köstlichkeiten beim 17. Internationalen Brotwettbewerb aus allen Produktsegmenten sind:

 

Goldbrote

Weinviertler Meterbrot

BIO Murauer Laib

Roggenmeterbrot

Edel Weißer

Steinofenbaguette

Olivia

Chia Brot

Dinkel Vollkorn Sonne

BIO-Kerni

 

Goldgebäck

Vitalspitz

BIO-Kraftspitz

Wachauer

Käse-Kürbisweckerl

Käsestangerl

 

Goldplunder

Nusskipferl

Butterkipferl

Powidlgolatsche

 

Silberbrote

Ciabatta Brot

Waldviertler Krustenlaib

Frühlingsbrot

 

Silbergebäck

Salzstangerl

Kornspitz Sesam

Laugencroissant

Käse Speckstangerl

 

Silber Süß

Topfengolatsche

Zimtschnecke

Mohnkrone

Briochekipferl

Krapfen

Schokoladeplunder

Waldbeerbreze

Limettenstangerl

Topfenstangerl

Sonntagsherz

Butterstriezel

Mohnstrudel

Nussstrudel

Topfen Nuss Wandl

 

Bronze

Weinviertler Landbrot 4er Laib

Roggenbrot

Handsemmel

Burger Bun

Dinkel Topfen-Kirschplunder

Pizza

Mehr

Aus der Region - für die Region

Das Marchfeld – die Kornkammer Österreichs - unsere Heimat

Im Marchfeld fing alles an. Bereits in vierter Generation führen wir nun die Ideenbäckerei Geier und fühlen uns der Region von Herzen verbunden.

100% Marchfelder Getreide

Vor unserer Haustüre erstreckt sich fruchtbares Ackerland, sattes Getreide wächst darauf zu goldgelber Reife. Wir halten die Ähre in Ehren und verarbeiten in unserem Brot und Gebäck ab der heurigen Ernte ausschließlich Mehl aus Korn, von Marchfelder Bauern kultiviert. 900 Tonnen Marchfelder Roggen und Weizen aus etwa 200 Hektar Anbaufläche haben wir über unseren regionalen Getreidehändler direkt und nachverfolgbar bei den umseitig genannten Marchfelder Bauern eingekauft. Die Vonwiller Mühle in Schwechat vermahlt dieses exklusiv für die Ideenbäckerei Geier zu Mehlen höchster Qualitätsstufe. Somit können wir gentechnikfreien regionalen Anbau und regionale Verarbeitung des Getreides garantieren.

Heimat schmeckt

Das Getreide aus dem Marchfeld, Milch, Topfen, Butter und Zucker für unsere Backwaren aus Niederösterreich sowie Eier aus Bodenhaltung sind nur einige Beispiele, wie wir lokale Grundprodukte in unsere Erzeugnisse einbeziehen. Was unsere Region an Rohstoffen und Zutaten zu bieten hat, beziehen wir aus unserer Region und verarbeiten es schonend und handwerklich zu feinsten Backwaren. Denn Heimat lässt sich schmecken!

Aus der Region für die Region

Wir reduzieren das Thema Regionalität nicht nur auf Rohstoffe, sondern leben es auch in Hinblick auf Handwerker und Lieferanten. Wir arbeiten bevorzugt mit Firmen aus der Region. Ab sofort führen wir in unseren Cafés Marchfelder Bier: Storchenbräu. Schon immer trinken Sie bei uns Meinl Kaffee, geröstet in Wien.

Kosten Sie Ihren Vorteil – unser Nachhaltigkeitsknopf

Der Nachhaltigkeitsknopf auf der ersten Seite dieses Folders ist das Symbol für die enge Vernetzung von Lieferanten, Erzeuger und Kunden in der Ideenbäckerei Geier. Durch die absolute Bevorzugung regionaler Grundprodukte sowie regionaler Händler, Lieferanten und Handwerker, verringern wir Transportwege massiv und tragen zu Schaffung und Erhalt von Arbeitsplätzen in unserer Region bei. Wir beziehen aus Überzeugung ausschließlich Strom aus Naturkraft, der garantiert aus Ökoanlagen und Kleinwasserkraftanlagen stammt und leisten damit gerne einen weiteren Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz.

Unsere Partnerbetriebe haben wir mit großer Sorgfalt ausgewählt.

Zu wissen, woher die Rohstoffe kommen, ist ein entscheidender Faktor für die Qualität des Endergebnisses – denn das Beste ist für Sie gerade gut genug. Für uns eine Frage der „Ähre“! In diesem Sinne: Probieren Sie, wie Heimat schmeckt!

Mehr

Transfettfrei

Wir arbeiten mit transfettfreien bzw. transfettreduzierten Fetten

Wir verarbeiten bereits seit Jahren ausschließlich mit Fetten eines österreichen Herstellers, welcher schon seit Jahren den Transfettsäureanteil auf ein so gering als mögliches Niveau reduziert hat und dort wo möglich, auch transfettsäurefreie Produkte anbietet.

Unser Frittieröl (Krapfen) ist transfettsäure frei (unter 1%) unsere verwendeten Pflanzenfette sind transfettreduziert (unter 2%).

 

Herkunft von Transfettsäuren
Transfettsäuren sind Lebensmittelbestandteile, die natürlich im Pansen von Wiederkäuern wie Kühen oder Schafen entstehen und von dort in Fett, Fleisch und Milch der Tiere übergehen oder künstlich entstehen: durch industrielle Härtung von Fetten, durch Raffination von Fetten und durch Erhitzen und Braten von Öl bei hohen Temperaturen.
Transfette sind in Rind-, Lamm-, Hammel-, Milchfett und Butter sowie in Margarine, Speisefetten und daraus hergestellten Produkten enthalten. Wenn wir Milch trinken oder Fleisch essen, nehmen wir auch Transfettsäuren auf.

Auswirkungen auf die Gesundheit
Das gesundheitsgefährdende Potional von KÜNSTLICHEN Transfettsäuren wird kontrovers diskutiert. Wissenschaftlich gesichtert ist, dass künstliche Transfettsäuren in größeren Mengen das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko ungünstig beeinflussen. Sie erhöhen in etwa derselben Weise wie gesättigte Fettsäuren das unerwünschte LDL-Cholesterin. Diese Wirkung ist mengenabhängig. Darüber hinaus senken sie auch geringfügig das erwünschte HDL-Cholesterin.

Für gelegentlich behauptete andere negative Effekte von Transfettsäuren (zB erhöhtes Krebsrisiko, Erhöhung des Blutdrucks, Allergien) gibt es in der Literatur keine einwandfreien Nachweise.


WIR ARBEITEN MIT TRANSFETTFREIEN BZW. TRANSFETTREDUZIERTEN FETTEN

Wir verarbeiten bereits seit Jahren ausschließlich mit Fetten eines österreichen Herstellers, welcher schon seit Jahren den Transfettsäureanteil auf ein so gering als mögliches Niveau reduziert hat und dort wo möglich, auch transfettsäurefreie Produkte anbietet.

 

Unser Frittieröl (Krapfen) ist transfettsäure frei (unter 1%) unsere verwendeten Pflanzenfette sind transfettreduziert (unter 2%).

Mehr

nat(UR)salz

In allen Geier Backwaren.
Dem in unseren Backwaren verarbeitetes nat(UR)salz wird weder etwas zugefügt, noch etwas entnommen. nat(UR)salz wird im Einklang mit der Natur aus selektierten Bergwerken in ganz Europa abgebaut und unterliegt ständigen Qualitätskontrollen. Dementsprechend veredeln wir unsere Backwaren ausschließlich mit Hand verlesenen und schonend gemahlenem nat(UR)salz.

 

Vom Urmeer zum Kristall.
Die Geschichte des Salzes hängt unmittelbar mit der Entstehungsgeschichte allen Lebens auf unserem Planeten zusammen: Der riesige Feuerball, der den Anfang unsere Erde darstellte, kühlte allmählich ab. Eine riesige Menge an Wasserdampf bildete sich und die ersten Wolken entstanden. Es begann zu regnen, endlose Jahre.

Der Niederschlag löste Salz, Mineralstoffe und Spurenelemente aus der Erdkruste und sammelte sich in den riesigen Kratern der Meteoriteneinschläge. So entstanden die Urmeere, mit allen Bausteinen und Informationen für künftiges Leben. Die Sonne trocknete mit ihrer Kraft und Energie Teile der Urmeere aus. Salz samt seiner wertvollen Mineralstoffe, Spurenelemente und seiner Lebensenergie wurde durch tektonische Verschiebungen eingeschlossen.
Seit dieser Zeit lagert auch unser nat(UR)salz fern von menschlichen Einflüssen unter der Erde.


Vom Natursalz zum Natriumchlorid.
Seit der frühen Menschheitsgeschichte galt Salz als wertvolle Substanz. Die Geschichte des Handels begann mit Natursalz. Salz wurde wie Gold gehandelt und stellte bis ins 19. Jahrhundert eine Rarität dar. Die Industrialisierung ermöglichte erstmals den Massenabbau des Salzes. Salz, als überall erhältliche Massenware, verlor damit immer mehr seine ursprüngliche Bedeutung. Dieses Salz hat allerdings wenig mit dem aus den Bergen abgebauten nat(UR)salz zu tun.

Industrielle Raffinierung und chemische Reinigung reduzieren Salz auf seine Bestandteile Natrium und Chlorid. Abnehmer von ca. 97% der Weltsalzproduktion ist die chemische Industrie, die für ihre Zwecke nur reinstes Natriumchlorid benötigt. Die restlichen 3% des abgebauten Salzes sind ebenfalls chemisch gereinigt und raffiniert und kommen als sogenanntes Speisesalz in den Handel. Diesem Nebenprodukt fügt man Rieselhilfen wie Aluminiumsilikate und Karbonate zu. Umstritten ist unter vielen Medizinern auch die Anreicherung des Natriumchlorids mit Jod und Fluorid. So betrachtet ist Kochsalz kein natürliches Produkt mehr.

Mehr

Echt Erfrischend! Echt Sommer!

Sommer - Sonne - Abkühlung heißt es dieses Jahr in unseren Kaffeehäusern. Neben der großen Auswahl an hausgemachten Eissorten und Eisbechervariationen verwöhnen wir in diesem Jahr mit hausgemachten Limonaden, einer Auswahl an Spritzern und genussvollen Sommerspezialitäten.

 

Für eine Erfrischung zwischen durch kann diesen Sommer eine Auswahl an hausgemachten Limonaden probiert werden: Zitrone - Minze - Limette und Orange - Ingwer - Basilikum sind zwei ungesüßte Varianten, genauso erfrischend ist die Komposition aus Gurke - Gurkensirup - Minze - Limette.

 

Wem selbst das noch zu heiß ist, für den haben wir ein Erdbeereis-Holunderblüten-Soda kreiert. 

 

Im Weinviertel, wo der DAC zu Hause ist, dürfen verschiedenste Weißweingetränke auf der Karte nicht fehlen:

- Gurkenspritzer mit Grünen Veltliner DAC und Gurkensirup

- Kaiserspritzer mit Grünen Veltliner DAC und Holunderblütenextrakt

- Aperol Spritzer mit Grünen Veltliner DAC und feinherben Aperol

Zudem bieten wir den Geiers Hugo mit Schlumberger Sekt, Holunderblütenextrakt, Minze und Limette zur Erfrischung.

 

In unserer Sommerkarte finden Sie dieses Jahr unsere Sommerspezialitäten mit neuen und bewährten Highlights:

Caprese auf getoasteter Geier BIO Kruste 1902

mit Mozzarella und marinierten Kirschtomaten

 

Oliven-Rohschinken-Wurzel

Mediterrane Olivenwurzel gefüllt mit Weinviertler Prociutto, Parmesan, Ruccola und gebratetenen Zucchine auf Topfenbutter

 

Kommen Sie vorbei und genießen Sie den Sommer mit uns!

Mehr

Neueröffnung nach Umbau: Geiers Brot + Kaffeehaus!

Seit 1. Dezember erstrahlt unser Kaffeehaus in Korneuburg in neuem Glanz. Täglich von sieben bis sieben finden Sie nun Wohlfühlatmosphäre in einem geräumigen, modernen Ambiente am Korneuburger Hauptplatz. 

 

Anfang März des letzten Jahres wurde die traditionsreiche Café-Konditorei Balz am Korneuburger Hauptplatz übernommen. Mit dem gesamten Personal, dem beliebten Balz-Eis und der schon etwas in die Jahre gekommenen Einrichtung, wurde der Betrieb zum Frühlingsbeginn nahtlos weitergeführt. 

 

Die Planung des Umbaus und der Sanierung des Lokals in dem denkmalgeschützten, mehrere Jahrhunderte alten Haus hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt, der Stadtgemeinde Korneuburg und der Bezirkshauptmannschaft fast ein Jahr in Anspruch genommen. Dafür konnte der Umbau in nur acht Wochen umgesetzt werden. Ganz im geschmackvollen Geier-Stil öffnet das Eis + Brot + Kaffeehaus vollkommen runderneuert seine Pforten und wird damit für einige Überraschungen in der Donaustadt sorgen!

 

Offene Räume, die das Kaffeehaus nun viel größer wirken lassen, strahlen im Geier-typischen Braun-Weiß gemütliches Ambiente aus, besonders die Lounge mit "offenem Kamin" verströmt Wohnzimmer-Atmosphäre. Mitten im Lokal haben wir zudem während dem Umbau einen historischen Brunnen entdeckt, welcher dann fachmännisch freigelegt werden konnte. Der versteckte Schatz kommt nun direkt im Lokal  zur Geltung. Durch eine Glasscheibe kann man hier sieben Meter in die Tiefe blicken.

 

Auch in diesem Kaffeehaus konnte ein optimaler Platz für Bilder vom Weinviertler Künstler Laf Wurm gefunden werden und schenkt einem Bereich sogar seinen Namen. Im Laf Wurm Zimmer zeigen sich Bilder von Korneuburg und Umgebung und haben dort ihren fixen Platz im Kaffeehaus. Der zeitgenössische Künstler war schon als Kind mit seinen Eltern aus Wien ins Kaffeehaus nach Korneuburg gefahren.

 

Die Küche ist offen gestaltet und die vielen Frühstücksvariationen und kleinen warmen Speisen werden vor den Augen der Gäste zubereitet. Weiterhin wird es hier natürlich die beliebten hausgemachten Mehlspeisen geben. Gleich um die Ecke befindet sich weiterhin unser Bäckereifachgeschäft wo Sie täglich Brot, Gebäck, Süßspeisen und Snacks für zu Hause mitnehmen können.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

28-Geier-innen.jpg

 

28-Geier-innen-III.jpg

 

28-Geier-Brunnen.jpg

 

28-Geier-Kaminbereich.jpg

 

28-Geier-innen-II.jpg

 

IMG_5794.jpg

 

Mehr

Erfolgreiche Kruste und Krume 2019

Am Samstag wurden die Bäcker gefeiert und viele Besucher feierten mit uns mit! Das vierte Brot Festival Kruste und Krume, dieses Mal in der Marx Halle hatte viele Überraschungen zu bieten! 

Zum ersten Mal luden einige Bäckerbetriebe Ihre regionalen Partner ein, um gemeinsam Verkostungen und Produkte für ein interessiertes Publikum anzubieten. 

Die Weinviertler Brot Länderei hatte neben den touristischen Partnern wie Weinviertel Tourismus und Schloss Hof kulinarisch Großes zu bieten:

Die Winzer Buschenschank Gössinger und Weingut Haindl-Erlacher haben verschiedene Weißweine mitgebracht um die Vielfalt des Weinviertels vorzustellen. Die Fleischerei Hofmann aus Hollabrunn verwöhnte mit frischen BIO Handsemmeln gefüllt mit Beinschinken und Kren, sowie Käsekrainer.

Der Kartoffelhof Schramm, Marchfelder Storchenbräu, Brennerei Kraus, Marillenhof Hackl und Marchfeldnuss Böckl haben gezeigt, dass es ein großes Angebot an kreativen, regionalen Produkten gibt und haben auch einige Kostproben mitgebracht!

Abgerundet wurde die Weinviertler Brot Länderei der Bäckerei Geier mit einer geschmackvollen Brotverkostung. Das Highlight in diesem Jahr war neben dem beliebten Fastenbrot der Osterschinken im Weinviertler Landbrot. Neben Kostproben gab es erstmalig Oster Jausen, so wie die Weinviertler die Jause am Ostertisch kennen:

Schinken in Brotteig mit einem Ei, Senf und Kren - das ist echte Weinviertler Tradition!

 

Und um einen Einblick in unsere Region zu geben, präsentierten die Bäckermeister Gerald Geier und Romeo Girsch die Zubereitung des Osterschinkens in Brotteig im Zuge einer Bühnenshow bei dem Event. Franz Hofmann, Geschäftsführer von Fleischerei Hofmann, erläuterte dabei, dass auch die Schweine, die für die Teilsame verwendet werden in einem Umkreis von 15km leben. Hannes Weitschacher, Geschäftsführer von Weinviertel Tourismus unterschreicht dabei, wie wichtig kulinarische Betriebe der Region für den Tourimus sind und freut sich sehr über das reichhaltige Angebot!

 

Zu Mittag wurde es dann richtig spannend: Meister-Bäcker der renommiertesten österreischischen Betriebe treten gegeneinander an: Wer schafft in 60 Sekunden die höchste Anzahl an qualitativ hochwertigen Handsemmeln. Eine vierköpfige Jury macht sich bereit. Wir schicken Bäckermeister Romeo Girsch ins Rennen. Die Nervosität war groß, die Bedinungen anders als gewohnt und die Spannung stieg, als die Handsemmeln zur Beurteilung der Jury aus dem Ofen genommen wurden.

Um kurz nach 17.00 Uhr stand es dann fest: Bäckermeister Romeo Girsch gewinnt unter allen teilnehmenden Meisterbäckern und holt für die Bäckerei Geier den 1. Platz. Das ist ECHT Handarbeit und die Freude über den Sieg ist grenzenlos!

Im Anschluss finden sich ein paar Impressionen des Events - mehr Details zum Brot Festival finden Sie direkt bei Kruste und Krume.

 

 

brotlaenderei.jpg   team.jpg   fasten.jpg   jause.jpg   partner.jpg      hackl.jpg   christoph-kraus.jpg   bio-schramm.jpg      hofmann.jpg   storch-schram.jpg   hm.jpg   

 

 

 

 

Mehr

Kinderbacken

Backen für Kinder

Bei uns können Ihre Kinder Kipferl, Salzstangerl, Semmeln, Brezerl oder Striezel selber machen und als köstliches Souvenir mit nach Hause nehmen!

Unser Bäckermeister zeigt dem Geburtstagskind und seinen Freunden in unserer Schaubackstube, wie der Teig für die genannten Backwaren geknetet und anschließend gebacken wird. Gemeinsam wird das Gebäck dann in den Ofen geschoben. Jedes Kind bekommt dafür eine Bäckerschürze und ein Bäckerschifferl.

Darauffolgend können sich die Kinder mit einer Überraschungsgeburtstagstorte und Getränken stärken. Nätürlich ist auch noch Zeit zum Austoben auf unserem Indoor-Kinderspielplatz.

Alter: 4-10 Jahre

Anzahl: max. 10 Kinder (ab 5 Kindern ist während des Backens eine Beaufsichtigung durch einen Elternteil oder eine Begleitperson notwendig)

Mo-Fr, Termin auf Anfrage

Preis: €99,- 

Programm: 1 Stunde Kinderbacken, Kinderschürze, Tischdekoration, Geburtstagstorte, Getränke (Orangen-, Apfel-, Himbeersaft)

 

Kindergeburtstagsjause

Gerne reservieren wir für das Geburtstagskind und seine Gäste einen dekorierten Geburtstagstisch.
Geburtstagsjause mit einem Krapfen und einer Kinderpizza sowie Getränken (Orangen-, Apfel-, Himbeersaft)

Mo-So, Termin auf Anfrage

Preis: €4.50,- pro Kind, das Geburtstagskind ist unser Gast



Kinderbetreuung

Bei beiden Varianten bieten wir an, eine geschulte Betreuerin zu engagieren, die mit Ihren Kinder altersgerechte Spiele in unserem Indoor-Spielraum macht.

Betreuung für 2 Stunden: €27,-

Betreuung für 3 Stunden: €40.50,-

Anfragen und Buchung: baeckerei@geier.at und 02287/23310

Mehr

Der Geier Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Geier Newsletter!

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail zur Bestätigung des Newsletters.